Tipps | Mit einfachen Comics anfangen

Wenn du mit Zeichnungen, Comics bzw. Animationen anfangen willst, ist es am besten ganz “einfach” anzufangen. Klar manche möchten vielleicht sehr ausgefeilte aufwändige Zeichnungen machen, aber das ist manchmal gar nicht notwendig.

Bei Comics reicht manchmal einzig die Message.

Einfache Comics mit ausreichender Message.

Du siehst der kleine Cartoon ist sehr einfach gehalten. Er hat nicht den schönsten Style, aber er transportiert ausreichend deine Message.

Was hat das für einen Vorteil?

Nun, du wirst wohl öfter bzw. regelmäßig Zeichnungen generieren wollen, aber je aufwendiger sie sind, desto länger benötigst du. Gerade am Anfang kann das viel Zeit kosten, weil du ggf. noch nicht so geübt bist.

Mit “einfacheren” Zeichnungen hast du am Anfang ein größeres Erfolgserlebnis.

Mit der Zeit kannst du natürlich den Detailgrad deiner Zeichnungen steigern.

Etwas aufwendigere Zeichnung für ein Comic oder ein Video.

Der größte Vorteil ist, dass du am Anfang mehr Zeit für die Story oder andere Dinge hast. Nach und nach kannst du dich dann steigern. Wenn deine Fähigkeiten mit der Zeit steigen, kannst du auch aufwendigere Zeichnungen erstellen – mit dem gleichen Zeitaufwand.

Ein Beispiel

Es gibt die Stickmans, in Deutsch Strichmännchen. Häufig verwendet, einfach und wenn sie gut gemacht sind völlig ausreichend.

Strichmännchen dürfte jeder kennen.

Man findet sie in 2D Animation, Smartphone Spielen und Comics.

In meinem Youtube Kanal findest du auch Beispiele, für einfache 2D Animationen. Die Serie Ty&Ky bietet einfache Schwarz-Weiß Zeichnungen. Das wurde bewusst so gewählt, damit ich mich auf einfache Weise an die Thematik herantasten kann.